1. az-online.de
  2. Niedersachsen

Schuppen brennt in Delmenhorst: Zwei Obdachlose schwer verletzt

Erstellt:

Von: Harald Hinze

Kommentare

Zwei Obdachlose sind bei einem Schuppenbrand in der Innenstadt von Delmenhorst verletzt worden.
Zwei Obdachlose sind bei einem Schuppenbrand in der Innenstadt von Delmenhorst verletzt worden. © Günther Richter

Dichter Rauch quellt in der Nacht zu Sonntag bei einem Schuppenbrand durch die Innenstadt in Delmenhorst. Zwei Obdachlose werden schwer verletzt - einer schwebt in Lebensgefahr.

Delmenhorst - Zwei obdachlose Männer sind bei einem Schuppenbrand in der Nähe des ehemaligen Krankenhauses in Delmenhorst in Niedersachsen schwer verletzt worden. 

Wie die Polizei mitteilte, war das Feuer am Samstagabend gegen 21.55 Uhr ausgebrochen und es stieg dichter Rauch in der Innenstadt auf. Im Schuppen hielten sich zu dieser Zeit mutmaßlich die beiden obdachlosen Männer auf.

Die Feuerwehr Delmenhorst begann sofort mit den Löscharbeiten und der Rettungsdienst kümmerte sich um die Versorgung der Verletzten Männer.

Ein 46-Jähriger Mann wurde lebensgefährlich verletzt. Der zweite 31 Jahre alte Mann erlitt eine Rauchvergiftung. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Warum der Schuppen in Delmenhorst brannte, war zunächst unklar.

Schuppenbrand in Delmenhorst: Polizei ermittelt

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Einen Tag vorher kam es in Stadland im Kreis Wesermarsch zu einem verheerenden Feuer in einem Pflegeheim. Ein Mensch kam dabei ums Leben, ein weiterer wird noch vermisst.

ots/hh

Auch interessant

Kommentare