Wohl Gas und Bremse verwechselt

Mehrere Personen bei Verkehrsunfall auf Supermarkt-Parkplatz verletzt

+

Delmenhorst - Mehrere Personen sind am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall auf einem Parkplatz eines Supermarktes in Delmenhorst verletzt worden.

Das berichtet die Polizei Delmenhorst. Der Unfall ereignete sich um 10.10 Uhr. Dabei habe ein 86-jähriger Mann aus Delmenhorst mit seinem Auto die Adelheider Straße befahren und sei von dort auf den Parkplatz eines Supermarktes am Brendelweg eingefahren, um den rückwärtigen Eingangsbereich zu erreichen. Rechts neben dem Eingang wollte der Mann laut Polizei sein Auto in einer schräg zum Gebäude angelegten Lücke parken und habe nach dem Einschlagen der Lenkung vermutlich das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt.

Der Mann fuhr mit der Fahrzeugfront in Richtung der gemauerten Gebäudefassade und erfasste Teile einer davor aufgestellten Sitzgruppe einer im Supermarkt befindlichen Bäckerei.

Zerdrückte Stühle und verschobene Tische vor dem Supermarkt.

Ein auf einem der Stühle sitzender, 17-jähriger Mann aus Delmenhorst wurde vom Fahrzeug erfasst und schwer verletzt. Seine neben ihm sitzende Mutter, eine 40-Jährige aus Delmenhorst, erlitt leichte Verletzungen. Eine 45-jährige Frau aus Delmenhorst, die sich ebenfalls in der Sitzgruppe befunden hat, wurde vorsorglich medizinisch behandelt. Das berichtet die Polizei.

Der 86-jährige Fahrzeugführer sei unverletzt geblieben, seine auf dem Beifahrersitz befindliche, 83-jährige Ehefrau sei allerdings schwer verletzt worden. Alle verletzten Personen kamen zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser.

Der Wagen des Mannes wurde an der Fahrzeugfront beschädigt, die Schäden schätzt die Polizei auf 2.000 Euro. Die Schäden an der Fassade des Supermarktes und der gläsernen Eingangstür wurden auf weitere 3.000 Euro geschätzt und der Wert des beschädigten Mobiliars der Bäckerei wurde mit 500 Euro angegeben. 

Der Einsatz an der Unglücksstelle war laut Polizei um 11.22 Uhr beendet.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare