Landstraße zeitweise gesperrt

Unfall bei Cuxhaven: Familie mit Baby prallt frontal in Lastwagen

Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet auf einem Streifenwagen
+
Bei einem Unfall auf der L116 bei Cuxhaven wird eine Familie teils schwer verletzt. (Symbolbild)

Schlimmer Verkehrsunfall auf der L116 bei Cuxhaven. Aus bislang unbekannter Ursache geriet dort ein VW-Passat mit einer Familie an Bord in den Gegenverkehr.

Cuxhaven – Warum das Auto plötzlich in den Gegenverkehr steuerte, ist unklar: Eine Familie ist am Mittwochabend, 28. Juli 2021, auf der Landesstraße L116 zwischen den Ortschaften Mittelstenahe und Moorausmoor unterwegs. An Bord: die Fahrerin (23), ihr Ehemann (27) und ein Säugling.

Plötzlich steuert der Passat in den Gegenverkehr, die Familie kracht laut Polizei frontal in einen Lastwagen. Der Aufprall ist heftig, die Mitglieder der Familie werden zum Teil schwer verletzt, müssen in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein Polizeisprecher: „Für alle Insassen besteht glücklicherweise keine Lebensgefahr.“

Unfall bei Cuxhaven: Familie fährt in Lkw – Straße gesperrt

Der Fahrzeugführer des Sattelzuges blieb bei dem Unfall unverletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Reinigung der Fahrbahn war die Landesstraße für etwa sechs Stunden gesperrt, heißt es abschließend vonseiten der Polizei.

Schwere Unfälle auch in den anderen Regionen Niedersachsens: Bei einem Unfall auf der A1 prallt ein Laster in einen anderen. In Oldenburg ist ein Autofahrer drei Meter tief in einen Fluss gestürzt. Und in Elsfleth hat ein Schiff eine Brücke gerammt. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare