Drei Taschen Bargeld

Braunschweig: Mann findet 7000 Euro auf Parkplatz

Beschlagnahmte Geldbündel liegen in einer Tasche beim Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen
+
Ein Mann hat in Braunschweig 7000 Euro auf einem Parkplatz gefunden – und es bei der Polizei abgegeben. (Symbolfoto)

Verpackt in einer Plastiktüte mit drei Geldtaschen: Ein Mann in Braunschweig machte auf einem Parkplatz einen ordentlichen Geld-Fund.

Braunschweig – Ein Mann hat auf einem Parkplatz in Braunschweig 7000 Euro gefunden. Die Summe befand sich in einer Plastiktüte mit drei Geldtaschen. Der ehrliche Finder gab das Geld am Samstag bei der Polizei ab. Wenig später konnte das Geld sogar an die glückliche Verliererin übergeben werden, teilten die Beamten mit.

Wer Fundsachen zurückgibt, dem steht in der Regel Finderlohn zu. Laut Bürgerlichem Gesetzbuch (BGB) beträgt er bei einem Wert über 500 Euro drei Prozent. In dem Fall aus Braunschweig wären das 210 Euro.

Mann findet in Braunschweig 7000 Euro auf Parkplatz: Einsätze in Niedersachsen und Bremen

Auch in anderen Regionen in Niedersachsen und Bremen gab es für die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr einiges zu tun: So gab es bei einem heftigen Crash in Bremerhaven vier Verletzte. In Bremen musste die Polizei ein Lokal schließen, da sämtliche Corona-Regeln missachtet wurden. Und im Landkreis Cloppenburg endet ein Verkehrsunfall tödlich. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare