Brand in Schweinestall: 1000 Tiere verendet

Wolfsburg - In einer Schweinemastanlage im Wolfsburger Stadtteil Sülfeld sind am Freitag 1000 Tiere bei einem Brand umgekommen.

Aus noch ungeklärter Ursache sei am frühen Abend ein Feuer entstanden, das den Großteil der Anlage zerstört habe, teilte die Polizei in der Nacht zum Samstag in Wolfsburg mit. Einzelne Schweine überlebten und konnten eingefangen werden, aber der Großteil der dort gehaltenen Tiere starb im Feuer oder durch Qualm. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 200 000 Euro. Die Beamten ermitteln nun, ob das Feuer gelegt wurde oder möglicherweise durch einen technischen Defekt verursacht wurde.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare