Kind bei Wohnungsbrand verletzt - drei Katzen sterben

Hannover - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hannover hat ein neunjähriges Mädchen eine Rauchgasvergiftung erlitten.

Die drei in der Wohnung gehaltenen Katzen starben, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Neunjährige hatte am Morgen ihre 43 Jahre alte Mutter auf die Flammen in der Wohnung aufmerksam gemacht. Die Feuerwehr konnte das Feuer in der dritten Etage schnell löschen, so dass es nicht auf andere Teile des Hauses übergriff. Das verletzte Mädchen wurde zur Beobachtung in eine Klinik gebracht. Den Schaden schätzen die Beamten auf 60 000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar. dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare