Sprengsatz aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt

Bombenfund in Oldenburg: Tausende müssen ihre Wohnungen räumen

+
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Donnerstag auf dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorstes in Oldenburg entdeckt worden.

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Donnerstag auf dem Gelände des ehemaligen Fliegerhorstes in Oldenburg entdeckt worden.

Oldenburg - Die Kampfmittelbeseitigung solle noch am gleichen Tag stattfinden, teilte die Stadt mit. Dafür müssten die Menschen in einem Radius von 1000 Metern um den Fundort ihre Wohnungen verlassen, etwa 7900 Menschen seien betroffen. Das berichtet Kreiszeitung.de*.

Lesen Sie zu diesem Thema: In Hannover wurde erfolgreich eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft.

Freiwillige Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk sowie die Polizei sollten dies kontrollieren. Als Sammelstelle diene die Mensa eines Gymnasiums. Bei dem Blindgänger handelt es sich den Angaben zufolge um eine amerikanische 250-Kilogramm-Bombe.

dpa

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen und Bremen

In Bremen ist eine Wasserleiche gefunden worden. Bei einem Verkehrsunfall in Bremen-Blumenthal ist eine 15-Jährige schwer verletzt worden. An der „Schule am Geestmoor“ in Rehden hat am Donnerstagmorgen ein vermeintlicher Amoklauf für Aufregung gesorgt.

*kreiszeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare