Havariertes Schiff wird geborgen

Bergung der Fracht hat begonnen

Die Bergung der Fracht des havarierten Binnenschiffes „Janine“ hat begonnen. Am Donnerstagmorgen trafen der Schlepper „Greif“ nebst Stelzenponton “WO 1“ und einer Schute (Fassungsvermögen 300 Tonnen) am Havaristen ein.

Nachdem 3 der jeweils 3 Tonnen schweren Ladeluken vom Havaristen entfernt und an die Böschung abgelegt wurden, hat das Entladen der ca. 1.000 Tonnen Erz begonnen.

Schiffbruch auf der Hunte

Schiffbruch auf der Hunte

Die voll beladene Schute wird anschließend in das 8 Kilometer entfernte Elsfleth gefahren. Dort wird das Material von einem weiteren Bagger in das Binnenschiff „Marielle“ umgeladen. Nach Abschluss der Bergung der Fracht, wird die „Marielle“ das Erz nach Nordenham transportieren.

Lesen Sie auch:

85 Meter langes Binnenschiff bricht auseinander

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare