Bereits 231 EHEC-Meldungen in Niedersachsen

Hannover - Die Zahl der EHEC-Meldungen in Niedersachsen steigt weiter an: Insgesamt gibt es bereits 231 Meldungen, bundesweit über 1000.

Bis Samstag wurden landesweit 141 bestätigte Erkrankungen und 48 EHEC-Verdachtsfälle registriert. Zudem leiden nach Angaben des niedersächsischen Sozialministeriums derzeit 42 an der schweren Komplikation HUS, dem hämolytisch-urämischen Syndrom. „Wir müssen davon ausgehen, dass die Zahl der Schwererkrankten noch weiter steigt“, sagte der Sprecher. Es gebe aber keinen Notstand an den Kliniken. „Wir helfen weiterhin den anderen Bundesländern.“ Wegen Überlastungen verlegen Hamburger Kliniken Erkrankte derzeit nach Niedersachsen.

Bundesweit wurden damit bereits deutlich mehr als 1000 EHEC-Meldungen registriert, bei denen der Durchfallerreger vermutet oder bereits nachgewiesen wurde. In Hamburg liegt die Zahl bei etwa 400 Patienten. Nach dem am Samstag bestätigten Tod einer 38-jährigen Frau in Schleswig-Holstein sind in Deutschland inzwischen sieben Menschen durch den gefährlichen Keim gestorben.

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare