GDL beendet Lokführer-Streiks

Hamburg/Uelzen - Die Bahnen der privaten Eisenbahngesellschaften in Niedersachsen, Bremen und Hamburg sollen wieder rollen.

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer(GDL) hatte angekündigt, um 02.00 Uhr in der Nacht von Sonntag auf Montag auch den Streik bei der Nord-Ostsee-Bahn und bei Metronom zu beenden. Den Streik bei der AKN hatte die GDL bereits am Samstag beendet.

Hintergrund des seit Tagen dauernden Streiks ist der Streit um die Einführung bundesweit einheitlicher Rahmentarife für Lokführer. Beeinträchtigungen seien aber auch zu Wochenbeginn noch möglich. Die aktuellen Fahrpläne sind im Internet einsehbar. Der Konflikt sei mit dem Ende des Streiks jedoch noch nicht beigelegt: „Wir werden nicht ruhen, bis die Lokomotivführer in Deutschland nach den inhaltsgleichen Rahmenregelungen bezahlt werden“, sagte der stellvertretende GDL-Bundesvorsitzende Norbert Quitter. Seit dem 22. Februar werden Regionalbahnen immer wieder bestreikt.

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare