Lokführerin erleidet Schock

Rollstuhlfahrerin stirbt nach Unfall an unbeschranktem Bahnübergang

Apen - Bei einem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang in Apen im Landkreis Ammerland ist am Freitag eine 85 Jahre alte Rollstuhlfahrerin ums Leben gekommen.

Wie die Polizei mitteilte, erfasste der Zug den Rollstuhl. Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Lokführerin erlitt einen Schock. 

Nach dem Unfall wurde der Zugverkehr auf der Strecke für drei Stunden eingestellt und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Der Grund für den Unfall war zunächst unklar.

Lesen Sie auch: Ein Dixi-Klo mitten im Nichts

dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare