1. az-online.de
  2. Niedersachsen

Waldbrand an der Grenze von Sachsen-Anhalt und Niedersachsen

Erstellt:

Von: Yannick Hanke

Kommentare

Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße.
Einsatzkräfte aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt müssen einen Waldbrand an der Grenze zwischen den beiden Bundesländern löschen. © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Die Waldbrandgefahr, sie ist im Sommer 2022 besonders hoch. Davon zeugt auch der Brand in einem Waldstück an der Grenze von Sachsen-Anhalt und Niedersachsen.

Beetzendorf – Am Samstagmorgen, 13. August 2022, bricht in einem Waldstück an der Grenze von Sachsen-Anhalt und Niedersachsen ein Brand aus. Er sei zumindest schon unter Kontrolle, aber noch nicht gelöscht, heißt es von einem Sprecher der Feuerwehr am späten Nachmittag. Nach ersten Schätzungen zufolge ist eine Fläche von rund zehn Hektar betroffen.

Feuerwehrleute aus Sachsen-Anhalt und Niedersachsen müssen zehn Hektar großen Waldbrand löschen

Das Feuer war am Morgen zwischen dem Beetzendorfer Ortsteil Mellin im Altmarkkreis Salzwedel und Brome im Landkreis Gifhorn von der Leitstelle in Niedersachsen an die Kollegen in Sachsen-Anhalt gemeldet worden. Wie die Feuerwehr-Leitstelle Altmark mitteilt, seien zwischenzeitlich rund 120 Einsatzkräfte aus Sachsen-Anhalt plus weitere Feuerwehrleute aus Niedersachsen an den Löscharbeiten beteiligt gewesen. Der Einsatz wird noch mindestens bis zum Abend dauern.

Parallel zum Waldbrand an der Grenze von Sachsen-Anhalt und Niedersachsen laufen rund 100 Kilometer südlich im Nationalpark Harz noch Löscharbeiten. Dort war erst am Donnerstag, 11. August, ein Waldbrand auf 13 Hektar in der Nähe des Wernigeröder Ortsteils Schierke ausgebrochen. Hier wurden auch am Samstag noch vereinzelt Glutnester gelöscht. Die Lage entspannt sich aber allmählich. (mit Material der dpa)

Auch interessant

Kommentare