1. az-online.de
  2. Niedersachsen

Alles Wichtige zum Hurricane 2023: Bands, Tickets, Anfahrt und mehr

Erstellt:

Von: Marvin Köhnken

Kommentare

Das Hurricane Festival 2023 hat nicht nur einige große Namen im Line-up, es ist auch selbst wieder richtig groß. Wir haben die Festival-Übersicht.

Hurricane-Zeit, das ist in diesem Jahr das Wochenende vom 16. bis zum 18. Juni. Okay, genaugenommen ist es auch mehr oder weniger Zeit davor und danach. Alles, was dazu wichtig ist, findet sich in unserem Überblick – vom Line-up über die Tickets bis hin zu den Informationen, die man braucht, um rundum glücklich aufs Festival zu gehen.

Wo und wann findet das Hurricane Festival 2023 statt?

Festival-Fans stehen an einer Absperrung vor einer Hurricane-Bühne
Das Hurricane Festival in Scheeßel soll auch 2023 wieder ein echtes Erlebnis werden, so wie hier 2022. (Archivbild) © Ulla Heyne

Das Hurricane ist seit jeher auf dem Eichenring in Scheeßel beheimatet. Wo sonst Motorräder ihre Runden drehen, drehen vom 15. bis zum 18. Juni die Bands ihre Musik auf. Am Donnerstag, 15. Juni, wird es ein Warm-up geben. Die drei offiziellen Festival-Tage sind der Freitag, Samstag und Sonntag.

Welche Bands sind 2023 mit dabei?

Acht von neun Headliner sind bereits bestätigt, der letzte hat es noch nicht in die dritte Bandwelle geschafft. Am Freitag thronen Billy Talent, Kraftklub und Peter Fox über allem. Am Samstag sind bislang Muse und Casper ganz oben mit dabei. Und am Sonntag grüßen Die Ärzte, Placebo und Queens Of The Stoneage von den besten Plätzen auf der Bühne.

Alle Hurricane-Bands auf einen Blick

Insgesamt wurden bis Mitte März 72 Bands und Einzelkünstler angekündigt – 24 davon für Freitag, 26 für Samstag und 22 weitere für Sonntag. Grundsätzlich sind viele davon am selben Wochenende auch auf dem Southside 2023 mit dabei – dem Schwester-Festival in Neuhausen ob Eck (Baden-Württemberg).

Was kostet das Hurricane Festival und gibt es noch Karten?

Obwohl noch immer nicht alle Headliner feststanden, deuteten die Organisatoren im März bereits an, dass es gut laufe beim Vorverkauf. Tickets gab es traditionell bereits wenige Tage nach dem Abschluss des Hurricane Festivals 2022. Ende März sind Tickets in der vierten Preisstufe verfügbar – und zwar grundsätzlich für alle Einzeltage (119 Euro) und als Festivalpass in der regulären und der eher von Krach und Müll befreiten Hurricane-Park-Variante (249 Euro).

Ein Festival-Besucher mit Sonnenbrille – wobei sich das Gelände in den Gläsern der Brille spiegelt.
Alles genau im Blick: Das Hurricane Festival sieht oft einfach gut aus. © Guido Menker

Ausverkauft waren Ende März allerdings bereits die Zusatztickets für alle, die mit Wohnwagen und ähnlichen Fahrzeugen anreisen wollen. Bei den Sonderflächen für Camper, die sich ihre Fläche reservieren lassen wollen, ging ebenfalls nichts mehr. Plätze im komfortablen Ressort, zum Beispiel die Zeltunterkünfte für mehrere Personen, waren hingegen noch verfügbar.

Das Hurricane-Gelände im Überblick

Der Eichenring sowie die umliegenden Felder, Wiesen und Straßen bilden das Hurricane-Gelände – vor allem das Infield und die zahlreichen Campingplätze. In den vergangenen Jahren hat sich das Gelände immer wieder ein wenig verändert. So wuchs das Infield 2022 um einige Meter über eine Landstraße hinaus und ließ die Anwohner aus Scheeßel ein wenig außen vor.

Das Hurricane Festival 2022 aus der Vogelperspektive
Das Hurricane-Infield hatte sich 2022 ausgedehnt. © Ulla Heyne

Für das Festival 2023 sind die Details noch nicht bekannt, es wird aber sehr sicher wieder vier große Bühnen geben, nachdem im vergangenen Jahr die Wild Coast Stage dazugekommen war. Sobald der Geländeplan samt Infield-Übersicht steht, findet er sich hier.

Der beste Weg zum Hurricane

Scheeßel liegt zwischen Bremen und Hamburg, unweit der A1. Wer die Autobahn zur Anreise nutzt, wird von dort aus beiden Richtungen in Richtung des Hurricane-Geländes geleitet. Auch von der A27 oder der A7 aus gelingt die Anfahrt auf diese Weise. Geparkt und gecampt wird am Eichenring in der Regel getrennt voneinander. Tagesparkplätze stehen am Gelände vielfach zur Verfügung.

Fans gehen auf einer Straße zum Hurricane Festival, mit dabei haben sie einen Bollerwagen.
Die Anreise zum Hurricane ist für viele Fans schon ein Erlebnis. © Ulla Heyne (Archivbild)

Mit der Bahn erreicht man das Hurricane mit dem Metronom, entweder von Bremen oder von Hamburg aus. Vom Bahnhof Scheeßel aus geht es rund 20 bis 30 Minuten zu Fuß zum Gelände. Bei der Anreise mit der Bahn ist es wichtig darauf zu achten, ob es Einschränkungen für Bollerwagen und Co. gibt. Diese Regeln hatten 2022 für etwas Unmut geführt. Für das Hurricane 2023 gibt es solche Regeln derzeit noch nicht (Stand März).

Auch interessant

Kommentare