Agrarminister will nach Putenmisshandlung Tierschutz stärken

+

Hannover - Nach mutmaßlichen Tiermisshandlungen auf Putenfarmen bei Cloppenburg will die Landesregierung den Tierschutz in Niedersachsen verschärfen.

„Verstöße gegen den Tierschutz sind kein Kavaliersdelikt“, sagte Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) am Donnerstag im Landtag. Die Staatsanwaltschaft prüfe derzeit, ob in dem Fall der Verdacht einer Straftat vorliegt. Die Regierung richte in Oldenburg zudem eine Staatsanwaltschaft mit dem Schwerpunkt Tierschutz ein. Das ARD-Magazin „Report Mainz“ hatte vergangene Woche Aufnahmen gezeigt, wie Farmmitarbeiter Puten am Hals ziehen oder treten. dpa

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare