23-jährige Frau auf der Straße zusammengeschlagen

Minden - Eine 23-jährige Frau aus Minden ist auf offener Straße am Dienstagabend von einem Mann zusammengeschlagen worden. Das Opfer erlitt erhebliche Verletzungen. Offenbar war ein Streit zwischen den beiden vorausgegangen.

Der Vorfall ereignete sich gegen 20.40 Uhr in der Immenstraße im Stadtteil Königstor. Eine Anwohnerin war durch laute Schreie auf den Vorfall aufmerksam geworden. Auch ein vorbeikommender Autofahrer bemerkte den Streit zwischen den auf dem Gehweg stehenden Personen. Daher hielt er an, um der Frau beistehen zu können.

Vermutlich deshalb, so die Einschätzung der Polizei, ging der mit einer weißen Jacke bekleidete Mann daraufhin in Richtung Königstraße davon. Ein Rettungswagen brachte die Verletzte, sie erlitt unter anderem einen Nasenbeinbruch, zunächst ins Krankenhaus.

Erst hier konnte die 23-Jährige den Polizisten berichten, dass es sich bei dem Schläger um einen Mann aus Stadthagen handelt. Nach ihren Angaben war es zuvor vor ihrem Haus zu einem verbalen Streit gekommen, in deren Verlauf der Mann dann handgreiflich wurde. Er schlug ihr nicht nur ins Gesicht, sondern trat ihr auch in den Bauch.

Während die 23-Jährige behandelt wurde, kümmerte sich ein zwischenzeitlich verständigter Mitarbeiter der Stadt um die allein in der Wohnung zurück gebliebenen zwei kleineren Kinder der 23-Jährigen.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Schläger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel