AZ-Leserbrief

Wohin mit der Kraft...

Ein Reifenhindernis bereits kurz nach dem Start: Teilnehmer und Zuschauer hatten ihren Spaß. 

Zum Bericht über die 4. Heraklidenschlacht in Uelzen (AZ v. 28. August) schreibt Ingeborg Rischer aus Uelzen:

Ich wohne am Königsberg und konnte die Vorbereitungen zur Heraklidenschlacht erleben. Großartig, wie nahezu unauffällig die Vorbereitungen im Gelände arrangiert wurden. Sogar „meine“ winzige Schmetterlingswiese blieb von Hindernissen und Sportlern verschont. Mir schien, als würde von den Veranstaltern gezielt Rücksicht auf Bäume, übrige Pflanzenwelt wie Wanderwege und diese und jene Oase, die Ilmenau eingeschlossen, genommen. Dieses Nebeneinander von Heraklidenkämpfern, Spaziergängern, Freizeitsportlern aller Art und Hundefreunden hat mir sehr imponiert. Meine Hochachtung für die sorgfältigen Vorbereitungen. Sogar der Abfall hielt sich in Grenzen.

Der Königsberg und die anschließende Stadt bieten eine besondere Vielfalt für dieses anspruchsvolle Spiel, zu dessen Gelingen ich die Initiatoren beglückwünsche. Das Angebot ist wirklich hervorragend für all die Menschen, die zeitweilig oder phasenweise nicht wissen, wohin mit der eigenen Kraft, Energie und Freude am Leben und das gepaart mit sozialer Kompetenz. Danke!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel