Wischiwaschi auf Staatskosten

Zum Artikel „Kampfsportler vertreibt Schläger-Quartett“:

Welch eine Hoffnung. Die Realität!!! Wischiwaschi-Kurs, und auf Staatskosten im Ausland Urlaub zur Belohnung. Meine Belohnung solcher Taten wäre bei Leuten mit Migrationhintergrund, raus, ob in die Länder wo sie her gekommen sind. Den Schutz dieses Landes in Anspruch nehmen, auf Kosten der Steuerzahler leben wollen, aber die Gesetze und Geflogenheiten des Landes missachten. Wir sind doch schon die Deppen der Welt. Man soll nicht immer die USA als Beispiel nehmen, aber die schmeißen alle überzähligen schon mal vorbeugend an der Grenze raus.

Michael Schulz,

Uelzen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare