AZ-Leserbrief

„Was haben sich die Planer dabei gedacht?“

+
Der AZ-Lauf: Eine „tolle Sache“, findet Timo Riekens, kritisiert aber den Start an der engsten Stelle, wodurch es zu Stürzen gekommen war. 

Zum AZ-Lauf schreibt dieser Leser:

Der AZ-Lauf in Uelzen ist wirklich eine tolle Sache, nur ich verstehe nicht, was die Planer sich dabei gedacht haben. Die 800 Meter der Jungen und Mädchen an der engsten Stelle zu starten, ist nicht gerade schlau. Beim Jungen-Start fällt die erste Reihe hin. Kinder laufen über Kinder rüber...

Der tolle Mann vom Start mit seinem Mikro reagiert nicht, die Streckenposten machen auch nichts, keine DRK-Sanitäter stehen da.

Gerade, wenn man so was plant, sollte man mal überlegen.

Timo Riekens, Uelzen

---

Anm. d. Red.: Wie der AZ vom 18. Juni („Möchten uns entschuldigen“) zu entnehmen ist, bedauern die Veranstalter die Stürze. Sie entschuldigten sich bei den betroffenen Kindern und Eltern und kündigten an, Konsequenzen zu ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare