Wahlkampfgetöse der SPD

Leserbrief zum Artikel „Erleuchtung für Student“ (AZ vom 4. August):.

Seit 150 Jahren existiert die Fachhochschule Suderburg und somit auch die Studenten in der Gemeinde Suderburg. Nun entdeckt die SPD, dass diese Studenten eine „Erleuchtung“ benötigen? Die Jugendlichen und Bewohner des Ortes benötigen auch Licht, um angstfrei abends nach Hause zukommen. Für mich ist das bereits Wahlkampfgetöse.

Außerdem hat Suderburg doch Geld. Da es sich vier Bürgermeister leisten kann. Zwei ist der übliche Standard, die restlichen beiden kosten dem Steuerzahler 100 000 Euro pro Legislaturperiode mehr. Also nehmen wir doch das „Verschwendungsgeld“ und beleuchten damit alle Dörfer.

In Suderburg sollte der Rechnungshof mal kontrollieren, wo der Verschwendungsvirus noch sein Unwesen treibt.

Edelgard

Vorpahl-Heumüller,

Suderburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare