Wachsen oder weichen

Zum Artikel „Gemeinden setzen Zeichen“:

Der Leserbrief von Herrn Kadach, über die Gemeinderatssitzung in Gerdau darf so nicht stehen bleiben.

Er stellt in keiner Weise den Inhalt der Sitzung richtig dar. Herr Kadach hat leider die derzeitige kommunalpolitische Situation der Gemeinden nicht verstanden.

Insbesondere die finanzielle Lage sowie alle weiteren Gründe die zur Ablehnung der Gründung einer Einheitsgemeinde führen ,wurden ausführlich und richtig von den Gemeinden Gerdau und Eimke dargelegt.

Herr Kadach hat Namensverwechselungen ins Spiel gebracht, die so kaum nachvollziehbar sind. Er hat u.a. Herrn Magyar als stellv.Bgm. der Gemeinde Gerdau benannt.

Dieses dokumentiert seine Unaufmerksamkeit und Unwissenheit der kommunalpolitischen Zusammenhänge. Einem Schiedsrichter wie ihn, hätte ich eigentlich mehr Umsicht erwartet.

Zum Sachstand :

1.) Zur Einsparung von Verwaltungskosten ist eine Vergrößerung des SG- Bezirkes

und damit der Bevölkerung eine unbedingte Maßnahme.Ein Mathematikstudium ist nicht erforderlich um zu erkennen, daß eine Umwandlung von einer Samtgemeinde in eine Einheitsgemeinde von gleicher Größe, keine Kostenreduzierung zur Folge hat.

Insbesondere werden bei einer Fusion von SG.-Gemeinden vorhandene Schulden bis zu 75 % vom Land Niedersachsen z. Z. noch übernommen.

Auch mit einer Einwohnerveredelung ( Erhöhung der Einwohnerzahl einer Kommune ) ist eine Erhöhung der Landeszuweisung verbunden.

2.) Die zur Samtgemeinde gehörigen Mitgliedsgemeinden dürfen nicht aufgelöst werden.

Sie sind aus mehreren umliegenden Dörfern zusammengesetzt und stellen aufgrund

ihrer Flächenstruktur eine gute kommunale Basis dar.Durch die hiermit verbundene

ehrenamtliche Verwaltung durch den Bürgermeister und den Rat ist eine gute bevölkerungsnahe Gemeindepolitik gegeben .Die bisherige Selbständigkeit dieser Mitgliedsgemeinden muß daher unbedingt erhalten bleiben.

3.) Ein Sprichwort der „Freien Wirtschaft „ heißt : Wachse oder Weiche !!

Wachse heißt : Fusionieren zu größeren Samtgemeinde-Einheiten, Weiche heißt : Auflösung von unwirtschaftlichen Samtgemeinden, Neuorientierung und Erhaltung der selbständigen Mitgliedsgemeinden.

Alfred Johannes,

Eimke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare