Unschön ist es ohne Schmetterlinge

Zum Bericht „Unkraut wuchert nach Spritzverbot“ (AZ vom 21. Juli) schreibt Jörg Grützmann aus Oldenburg:

„Wenn es irgendwo ein bisschen unschön aussieht, ist es der Situation geschuldet, dass wir nicht mehr spritzen dürfen“ – als wären es nicht gerade die Herbizide, die Spritzmittel, die unsere Umwelt kaputt machen. Alles schön aufgeräumt und gefegt, so soll es aussehen! Unschön sieht es erst aus, wenn überhaupt keine Schmetterlinge, Käfer, Libellen und anderes mehr in unserer Umwelt leben können. „Karl, der Käfer, wurde nicht gefragt, er wurde einfach fortgejagt.“ Oder eben gleich totgespritzt.

Wir müssen viel mehr Blüh- und Grünstreifen, auch mit Brennnesseln und Disteln, Löwenzahn und Melde, im innerörtlichen Bereich zulassen. Das sieht nämlich gar nicht unordentlich aus, schaut mal genauer hin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare