Uelzen sorgt für beste Stimmung

Herbert Seerau aus Bad Bevensen schreibt zum 30. AZ-Abendvolkslauf (Gigantisches im Gluthofen!, AZ vom 13. Juni):

Trotz der Bullenhitze hat es mir an diesem Tag wieder Spaß gemacht, am AZ-Abendvolkslauf in Uelzen teilzunehmen. Von den Organisatoren war alles sehr gut vorbereitet. Die vielen Zuschauer haben für beste Stimmung gesorgt. Wir Läufer wurden bei der Hitze toll motiviert, was jeden Einzelnen neue Kraft gegeben hat.

Seit 2013 nehme ich sowohl am AZ-Abendvolkslauf als auch am Ilmenaulauf in Bad Bevensen teil. Ich muss bemängeln, dass es leider in Bad Bevensen unter den Läufern kein Miteinander, sondern zum größten Teil ein Gegeneinander gibt. Es zählen nur die materiellen Werte eines jeden Läufers. Dagegen wird man beim AZ-Abendvolkslauf in Uelzen von allen herzlich empfangen.

Außerdem habe ich festgestellt, das die Organisation in Uelzen sehr gut funktioniert, im Gegensatz zu Bad Bevensen. Warum ist der MTV Bad Bevensen als Veranstalter nach der Umstellung auf SEPA nicht in der Lage, die Startgebühren bei der Voranmeldung abzubuchen. Daher muss jeder Läufer seine Startgebühr selber überweisen und den entsprechenden Beleg beim Ilmenaulauf mitbringen. Was zwangsläufig zum Rückgang der Teilnehmerzahlen führt. Die Verantwortlichen sollten sich darüber mal Gedanken machen. Die Startgebühr beim AZ-Abendvolkslauf wird bei der Voranmeldung innerhalb weniger Tagen abgebucht. Liebe Uelzener, macht bitte weiter so!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare