Über die Welt unserer Vorfahren

Zum Leserbrief „Einzigartig in Deutschland“ (AZ vom 17. 04. von Friedrich Post aus Bad Bevensen):

Schon Herr Knüppel aus Bad Bodenteich hatte kürzlich in einem Leserbrief in dieser Zeitung darauf hingewiesen, dass Uelzen in der internationalen Archäologie bekannt ist. Eine Periode der Eisenzeit ist nach Funden in Jastorf benannt worden. Herr Post aus Bad Bevensen fragt nun, warum Großsteingräber wie die von Haaßel, zu denen man auch noch die beiden Großsteingräber von Kahlstorf hinzunehmen kann, und die zahlreichen Hügelgräber kaum noch im öffentlichen Bewusstsein vorhanden sind und warum sie nicht für den Tourismus genutzt werden.

Ich erinnere mich, dass es im Holdenstedter Schloss in einem Raum bis Mitte der neunziger Jahre eine ständige Ausstellung mit Funden der Steinzeit und der Bronzezeit aus unserem Raum gab. Mit der kleinen Ausstellung sollte offensichtlich eine Vorstellung von der Lebensweise unserer Vorfahren in der Urzeit gegeben werden. Da konnte man zum Beispiel einen aus seinen zahlreichen Abschlägen zusammengesetzten Feuerstein sehen und jeder konnte sehen, wie damals Werkzeuge hergestellt wurden.

Burkhard Henke

Wieren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare