Leserbrief

Tempo 80 auf Landstraßen

Mit den Unfallzahlen im Landkreis Uelzen und den Verkehrstoten des vergangenen Jahres (AZ vom 17. März) beschäftigt sich Jörg Grützmann aus Oldenburg:

Die Unfallzahlen im Landkreis Uelzen sind im höchsten Maße erschreckend. Die Polizei hat die Unfallursachen erkannt: Neben Wildwechsel und Einschlafen am Steuer stellt neuerdings die Handy-Nutzung ein hohes Gefährdungspotenzial dar.

Das mit Abstand größte Gefährdungspotenzial aber ist das zu schnelle Fahren. Wer wie ich auf allen möglichen Straßen des Landkreises unterwegs ist, stellt dieses Drängeln, enge Überholen, Gestikulieren immer häufiger fest. Allein eine Geschwindigkeitsbegrenzung mit Kontrollen bringt Abhilfe. Mein Vorschlag, wie es schon auf etlichen Landstraßen des Kreises umgesetzt ist: Tempo 80 auf allen Landstraßen einführen. In vielen Bereichen (vor allem mit Kurven und Bäumen) sind 100 km/h viel zu schnell. Tempo 80 hilft, die grauenhaften Unfälle zu reduzieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare