AZ-Leserbrief

Sperrmüll-Parcours...

+
Sperrmüllberge am Straßenrand – ein Hindernisparcours für Fußgänger, findet AZ-Leser Luis Magera.

Zur Sperrmüllabfuhr macht sich Luis Magera aus Bad Bodenteich Gedanken:

Es ist Sperrmüllzeit! Zeit, einmal die eigene Bude zu entrümpeln. Die Szenen, die sich hier in manchen Straßen abspielen, sind entsetzlich. Es werden zerlegte Wohnzimmerschränke, Matratzen und Röhrenfernseher auf den Gehweg gestellt. Es sind solche Massen geworden, dass man den Gehweg mit einem Rollator nicht mehr benutzen kann.

Das einzig Positive, was man draus ziehen kann ist, dass man hier umsonst für die TV-Show „Ninja Warrior“ trainieren kann. In der Show überwinden die Kandidaten einen Parcours. Ob die Müllberge nun von den Anwohnern stammen, oder von den Müllsammlern aussortiert wurden, sei mal dahingestellt. Es sind jene Müllsammler, die Tage vorher morgens bis abends die Straßen rauf und runter fahren, auf der Suche nach was Verwertbarem.

Wir brauchen eine Veränderung bei der Sperrmüllabfuhr. So kann es nicht weitergehen!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare