Sparen an der falschen Stelle

David Hacke schreibt seine Meinung über die Schulschließungs-Debatte:.

Es ist eine riesen Frechheit, die Grundschule Molzen schließen zu wollen. Man spart genau an der falschen Stelle. Für Bildung wurde schon genug gespart. Die Stadt Uelzen hat schon für so viele andere Sachen Geld verplempert, zum Beispiel für die Sanierung des Alten Rathauses. Für alle Molzener Grundschüler wäre es ein unzumutbarer Weg nach Oldenstadt. Die Lehrer leisten in Molzen gute Arbeit, zum Beispiel im Umgang mit Behinderten. Den Schülern macht der Unterricht Spaß und sie lernen dort viel. Die Ausstattung ist auf dem neuesten Stand. Der Schulhof ist groß und gut angelegt. Ich kann nicht verstehen, warum so eine gute Schule geschlossen werden soll. Mal wieder schüttelt man über das Missmanagement der Stadt Uelzen den Kopf.

David Hacke,

Uelzen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare