Seid wachsam und wehrt eucht

Zu „Rauchbomben für Uelzen“, AZ vom 12. September:.

Als Ruhestandsbeamter der Stadt Duisburg kenne ich zur Genüge die immer wiederkehrende Forderung nach Sparmaßnahmen im Personalhaushalt. Dabei trifft es immer wieder die Menschen der unteren Gehaltsgruppen, die gewiss keine Reichtümer verdienen.

Bei solch immensen Einsparungen im Personalhaushalt leidet natürlich die Qualität der Verwaltungsarbeit. Raten Sie mal, wer sich dann als erstes zu Wort meldet? Die Sparwütigen sind dann die schlimmsten Verwaltungskritiker. Also Kollegen: Seid wachsam und wehrt euch.

Wilfried Kuhn,

Linden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare