AZ-Leserbrief

Schlechte Verlierer

+
So sollte der Ilmenausee ursprünglich aussehen. Nach diversen Änderungen wich der letzte Entwurf stark von der Ursprungsidee ab, von einem Betonbassin war die Rede.

Zum Abstimmungsergebnis des Uelzener Stadtrats und zu einer Entscheidung gegen den Ilmenausee äußert sich Hedda Teske aus Uelzen wie folgt:

Oh, Oh, diese böse SPD! Hat sie doch dem Rat eine ausführliche und genaue Vorlage zur Abstimmung vorgelegt. Und die dummen Ratsdamen und -herren haben einfach gegen das tolle Seeprojekt entschiede. Ein so wunderbares Bassin für nur wenige Millionen Euro. Dafür hat dann ein schon nach wenigen Jahren veralteter (?), dringend nötiger innerstädtischer Bedienungsring, der nur lumpige circa acht Millionen Euro gekostet hat, so mal eben ausgedient. Denn dieses in Form und Größe alle überzeugende Becken mit Betonrand wird ja endlich alle Uelzener, ganz viele Neubürger und Gewerbebetriebe mit ihrer Kaufkraft anlocken, um sich daran zu ergötzen – mit oder besser doch ohne Kinder? Was ist überhaupt dagegen zu sagen?

Ein gut erschlossenes Ilmenauufer mit attraktivem Grüngürtel, einladenden Zuwegungen zum Ratsteich und den Ilmenauwiesen (Bänke, Café, Blumenwiesen, gepflegter Fontäne) und vielleicht auch mit Blick auf Bulleninsel und Flussufer und ähnlich gut gelungene Wasserspiele am Rathaus wie in der Bahnhofstraße sollen keine Alternative sein?

Ich finde es schon bemerkenswert, dass zum Beispiel ein Herr Thieme von der CDU-Fraktion die Mehrheit des Rates als nicht ehrenwert erklärt, weil sie Gegenargumente haben.

So soll es in Uelzen wohl immer sein: Wer mit seinen Vorstellungen nicht einverstanden ist, wird einfach, wie geschehen, bepöbelt und als böser Gegner der Uelzener Entwicklung abgestempelt. Nun hat sich eben mal die deutliche Mehrheit des Rates gegen die Vorstellungen des Vereins ausgesprochen, weil sie einfach nur verantwortungsvoll mit Steuergeldern, der Stadtgestaltung und der zukünftigen Haushaltssituation der Stadt umgehen will. Ein schlechter Verlierer, der mit verbalem Getöse nur Zwietracht sät.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare