Schilder statt Sanierung

Zur Situation am Bahnübergang in Wieren

Nun ist es soweit, die Bahn hat endlich reagiert, um den erbärmlichen Zustand des Bahnüberganges in Wieren zu entschärfen. Statt den Bahnübergang zu sanieren, hat man jetzt einfach in beide Fahrtrichtungen Schilder aufgestellt, die auf den besch... Zustand hinweisen.

Straßenschäden steht auf den Hinweißschildern. Ist doch o.k., nun hat die zuständige Behörde endlich mal gemerkt, dass an diesem Bahnübergang etwas nicht stimmt. Es wird nämlich auf Straßenschäden hingewiesen und die sind ja auch kaum zu übersehen, bzw zu überhören, wenn die Lkws darüber fahren.

Hat unendlich lange gegedauert, bis die Bahn das gemerkt hat, aber, ich hoffen nun, dass die Billiglösung (Hinweißschilder) nicht das letzte Mittel ist. Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass endlich etwas getan wird um die Buckelpiste so herzurichten, dass jeder zufrieden ist.

Wie wäre es mit einer Sanierung des Bahnüberganges in nächster Zeit, oder sollen die Schilder unendlich lange stehen bleiben?

Klaus Cichy,

Wieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare