Querungen an Radwegen

Leserbrief zum Artikel „Ich dachte, ich kann auch fahren”, AZ vom 30. Mai:.

„Ich dachte, ich kann auch fahren.“ Ja, konnte er. Rad fahren auf einem Zebrastreifen ist nicht verboten, in der Straßenverkehrsordnung steht lediglich, dass Fußgänger hier Vorfahrt haben. Aber, das Zitat der Polizei ist korrekt, der Radfahrer hat hier keine Vorfahrt, muss also warten, wenn Autos vorbeifahren. Die Zebrastreifen, an denen der ACE Radfahrer beobachtet hat, sind allesamt Stellen, wo der Radfahrer geradezu eingeladen wird, die Straße über den Zebrastreifen zu überqueren. Beim Amtsgericht verläuft parallel zu den Zebrastreifen jeweils eine Radfahrerfurt. Beim Zebrastreifen an der Gudesstraße liegt der Streifen direkt in der Flucht des Radweges. Es gibt Stellen, wo Radfahrer nahezu genötigt werden, einen Zebrastreifen zu befahren. Um diese Gefahrenstellen zu entschärfen, ist der Verkehrsplaner gefragt.

Johan Overweg,

Uelzen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare