Leserbrief

„Nicht gleich pfui schreiben" 

Die Ankündigung eines Gynäkologen, keine Abtreibungen mehr im Dannenberger Klinikum durchführen zu wollen, bewegt die Gemüter. Hermann Otto aus Uelzen reagiert noch einmal auf einen Leserbrief von Karin Feldmann, die auf eine Zuschrift von ihm geantwortet hatte:

In ihrem Leserbrief wirft mir Frau Feldmann eine „verlogene Argumentation“ vor, weil ich die Produktion vieler zukünftiger Rentenzahler einfordere und auf der anderen Seite deren Beseitigung im Mutterleib gestatte, wenn sie „Defekte“ haben. 

Genau das Gegenteil habe ich in meinem Leserbrief zum Ausdruck gebracht und kritisiert, dass wir in „verwerfliche Denkmuster vergangener Zeiten zurückfallen, indem wir zwischen lebenswerten und nicht lebenswerten Menschen“ unterscheiden. Nicht gleich „Pfui“ schreiben, sondern lieber sorgfältiger lesen, verehrte Frau Feldmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare