Nicht die Firmen haben Schuld

Hans-Günther Bothe, schreibt einen Leserbrief zur Zerschlagung der Firma Schlecker:.

Nun ist auch bei Schlecker der Ofen aus. Obwohl der Insolvenzverwalter immer wieder das Feuer der Hoffnung geschürt hat, war die Kraft der einst leuchtenden Schlecker-Flamme hilflos der gierigen Menschen-Menge nach Angeboten und Schnäppchen ausgeliefert. Diesen Preiskampf hat Schlecker verloren und somit auch tausende Mitarbeiter. Das Lebenswerk von Anton Schlecker ist im Rausch des geilen Schnäppchen-Geizes weg gefegt worden.

Es gibt weder Dank noch Anerkennung dafür, dass er tausende von Familien in Brot und Lohn gebracht hat.

Im Gegenteil. Es wird nachgetreten und sein Imperium zerstückelt und an den nächsten „Schnäppchen-Jäger“ verramscht.

Es werden noch einige Firmen über die Billig-Gier-Klinge der Kunden springen. Einige werden zu Boden gehen und im Rausch des Ramschens liegen bleiben.

Nicht die Firmen haben Schuld, dass ihnen die Luft ausgeht, nein, wir selber, aber ohne Einsicht und Besserung. Traurig und beschämend.

Hans-Günther Bothe,

Bienenbüttel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare