Mehr Sachlichkeit in Sachen Wolf

Über die Berichterstattung in Sachen Wolf in den vergangenen Wochen und die Debatte über das Raubtier schreibt Renate Kempfler-Scholing aus Hohnstorf.

Die Herausforderungen, die sich durch die Rückkehr des Wolfs stellen, fordern Weidetierhalter, Jäger, Bewohner der kleinen Dörfer, Politik und Verwaltung heraus. Aber was mit diesem Thema in der Lokalpresse passiert, ist nicht hinzunehmen.

Kaum ein Tag vergeht, in dem dieses Thema nicht hochgradig emotional und unsachlich breit getreten wird. Und fast jeder Artikel ist mit einem Foto versehen, das einen Wolf zeigt, der sich über ein Schaf hermacht.

Hier wird mächtig Stimmung erzeugt. Und eine Einordnung des Themas in die Verantwortung, die wir für den Erhalt unserer natürlichen Umwelt haben, wird gänzlich ausgeblendet. Geht’s bitte eine Nummer sachlicher und ruhiger?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare