Maßstäbe zurecht rücken

Zur Berichterstattung über Eckehard Niemann:

Sehr geehrter Herr Rath, sehr geehrte Redakteure der AZ, ich hatte schon online kommentiert, aber die Sache ärgert mich so, dass ich Ihnen noch einmal direkt schreibe. Ich möchte Sie dringend bitten, Ihre Maßstäbe zurecht zu rücken!

Ihre Berichterstattung über Eckehard Niemann erweckt den Eindruck, Sie hielten Sprayen für ein gefährliches Verbrechen, während die Verharmlosung von NS-Verbrechen tolerabel und gesellschaftlich erwünscht sei! Ganz in der Tradition derjenigen, die einen Puvogel zum Minister ernannten!

Bitte studieren Sie die einschlägigen Kommentare zum zivilen Ungehorsam und konsultieren Sie Juristen, wenn Sie Schwierigkeiten haben, Rechtsgüter gegeneinander abzuwägen!

Dr. Tanja Busse

Autorin und Moderatorin (Die Zeit, WDR)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare