Wer macht nach der Veranstaltung alles sauber?

Zur Ankündigung der Heraklidenschlacht (AZ vom 28. April 2015) schreibt Dieter Kluge aus Uelzen:

Passend dazu:

Qualvolles Spektakel

Durch Schlamm, über Holzbalken und Seile

Sprung in den Stadtgraben

Über die Sinnhaftigkeit dieser Veranstaltung für die Stadt Uelzen kann man sicherlich trefflich streiten. Doch mich bewegen in diesem Zusammenhang zwei Fragen: Wer trägt die Kosten für Müllbeseitigung und Reinigung auf öffentlichem Grund? Und wer tritt ein für eventuelle Schäden an Natur und Einrichtungen (zum Beispiel am Ratsteich), die durch die Teilnehmer verursacht werden? Aber sicherlich haben unsere Stadtväter und die Verwaltung durch Beiziehung einer Kaution oder einer Bank-Bürgschaft in erforderlicher Höhe vorgesorgt. Die Entwicklung beim Alten Rathaus und am Marktcenter sprechen da für sich.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare