Liebe Schützen, wacht auf

Zum Uelzener Schützenfest: Was ist nur aus unserem Schützenfest geworden?

Beim Schützenkönig ins Rathaus bringen, ließen sich viele Schützen lieber fahren, anstatt zu marschieren. Echt traurig. Ich war am Samstagabend mit meinem Besuch, die selber im Schützenverein Logabirum in Ostfriesland sind ,zum Schützenfest. Sie lachten nur. Es war eine Blamage sondergleichen, da genau dreiSchützen zu sehen waren und das Angebot lachhaft war.

Die Band Taste Green hat hervorragende Musik gemacht – ein großes Lob und Danke an die Band, dass sie so ein tolles Programm gebracht haben, wo es der Schützenverein Uelzen nichtmal nötig hatte, teilzunehmen.

Am Montag um 19 Uhr machten wir nochmal einen Spaziergang zum Schützenplatz, eigentlich wollten wir ein Bier trinken, Pustekuchen! Es war alles bereits geschlossen und ein großer Teil schon abgebaut.

Lieber Schützenverein, ihr solltet euch mal Gedanken machen, ob ihr euch für die Öffentlichkeit zu schade seid, dann macht doch gleich das Schützenfest intern unter Euch ab. So etwas gibt es nirgendwo anders. In anderen Vereinen ist die Öffentlichkeit erwünscht. Wo ist unser Schützenfest von früher, wo man ein Woche fast täglich auf dem Schützenplatz verbringen konnte.

Liebe Schützen, wacht auf. Die Öffentlichkeit will mit euch feiern und nicht alleine ein Schützenfest, wo nichts geboten wird.

Monika Zorn,

Uelzen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare