Der Leser hat das Wort

Leserbrief: „Wir wollen Frieden in Europa“

AZ-Leser Heinz-Dieter Hegelmann betont in seinem Leserbrief, dass er sich – wie so viele andere Menschen – Frieden statt Konflikte oder gar Krieg in Europa wünscht. (Symbolfoto)
+
AZ-Leser Heinz-Dieter Hegelmann betont in seinem Leserbrief, dass er sich – wie so viele andere Menschen – Frieden statt Konflikte oder gar Krieg in Europa wünscht. (Symbolfoto)

Zum sich zuspitzenden Ukraine-Konflikt meldet sich dieser AZ-Leser zu Wort:

Anlässlich der Spannungen zwischen Russland und der Ukraine möchte ich einmal von meiner eigenen Familie berichten.

Meine beiden Onkel waren im Zweiten Weltkrieg in Russland vermisst. Von 1945 bis 1951 gab es kein Lebenszeichen von ihnen. Meine Oma, mein Opa und meine Mutter warteten sechs Jahre lang darauf, dass eines Tages die Tür aufgeht und ihre beiden Söhne beziehungsweise ihre Brüder wieder vor ihnen stehen.

Ich habe meine Oma niemals lachen gehört. Es war eine tiefe Traurigkeit in der Familie. 1951 kam die Nachricht, dass meine beiden Onkel in Russland gefallen waren. Als ich zur Bundeswehr eingezogen worden bin, hat meine Oma lange geweint.

An die verantwortlichen Politiker in Deutschland meine Frage: „Was macht ihr da eigentlich?“ Wir wollen Frieden in Europa! Heinz-Dieter Hegelmann, Altenmedingen

Leserbriefe geben ausschließlich die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich jederzeit Kürzungen vor.

Kommentare