Ausreichend Parkplätze gefordert

Leserbrief: „Das Parkhaus ist wichtig“

Der Neubau des Parkhauses am Ort des abgerissenen Vorgängerbaus ist für die Stadtentwicklung wichtig, schreibt Martin Kaiser.
+
Der Neubau des Parkhauses am Ort des abgerissenen Vorgängerbaus ist für die Stadtentwicklung wichtig, schreibt Martin Kaiser. ARCHIVFoto: KOCH

Zum Artikel „Parkhaus als Groschen-Grab?“ (AZ vom 18. Februar) und über den UWG-Vorschlag, auf den Parkhaus-Bau am Uelzener Bahnhof zu verzichten:

Es gab eine Zeit vor der Corona-Pandemie, und es wird eine Zeit nach der Corona-Pandemie geben, aber Uelzen braucht ausreichend Parkplätze unter anderem für Pendler. Aus meiner Sicht stellt sich nicht die Frage des Parkhauses, sondern die Frage, warum die Parkplatzfläche an der Albrecht-Thaer-Straße so aufwendig hergerichtet wurde. Dies ist doch das eigentliche „Groschen-Grab“.

Ob das Parkhaus am Bahnhof am Ende wirtschaftlich betrieben werden kann oder nicht, steht auf einem anderen Blatt und könnte durch die Vermietung einzelner Stellplätze an Mietwagen-Unternehmen oder eine Ausgabestation von Leihrädern, Stromladestationen et cetera sicherlich verbessert werden. Wichtig ist es, ein Parkhaus am Bahnhof zu haben, auch dies ist Stadtentwicklung. Insofern finde ich den damaligen Ratsbeschluss gut und die jetzt stattgefundene Meinungsumkehr der UWG schlecht. Martin Kaiser, Uelzen

Leserbriefe geben die Meinung des Verfassers wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare