Geplantes Frauen-Kunstwerk „Venuskogge“ beschäftigt die Leser

Leserbrief: Frauen haben anderes verdient

Die Venuskogge, die an der Kreuzung vorm Alten Rathaus in Uelzen aufgestellt werden soll, stößt auf Kritik.
+
Die Venuskogge, die an der Kreuzung vorm Alten Rathaus in Uelzen aufgestellt werden soll, stößt auf Kritik.

Das geplante Frauen-Kunstwerk „Venuskogge“ an der Kreuzung vorm Alten Rathaus in Uelzen beschäftigt weiter die Leser. Folgende Zuschriften erreichten die Redaktion:

Als neu im Landkreis Uelzen zugezogene Frau mit fast 80 Jahren lese ich täglich mit Interesse die Uelzener Zeitung und kann mich mit manchen Ausführungen auch identifizieren. Schwer, beziehungsweise gar nicht gelingt es mir mit der Auswahl einer Statue, die das Frauenbild in der Stadt Uelzen repräsentieren soll.

Was für ein ungeeignetes Objekt hat es geschafft, ausgesucht zu werden. Sind die Frauen der heutigen Zeit schon so fehlgesteuert, dass sie ihre Einzigartigkeit, ihre Vollkommenheit, ihre Stärke besonders in Notzeiten, die in der Vergangenheit schon oft bewiesen werden musste, nicht figürlich ausdrücken können.

Die Frau, als Gebärerin, Behüterin, Erzieherin, Pflegerin und vielem mehr ist dem Vollkommenen sehr nah, sie hat es nicht verdient, als weibliche Repräsentation mit so einem abstrakten Gebilde dargestellt zu werden. Elke Raukuttis, Bad Bevensen

---

Die für Uelzen vorgesehene Frauenstatue erinnert mich fatalerweise an einen falsch herum montierten Toilettendeckel. Nun denn... Hans-Peter Reumann, Bad Bevensen

Leserbriefe geben die Meinung ihrer Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare