„Wie lange wird das noch dauern?“

Leserbrief zu den Corona-Fallzahlen im Kreis Uelzen

Die hohen Fallzahlen in Altenheimen beschäftigen Leser Hans-Otto Bürger.
+
Die hohen Fallzahlen in Altenheimen beschäftigen Leser Hans-Otto Bürger.

Zu den Corona-Fallzahlen im Landkreis und die gegenwärtige Lage.

Als ich die heutige Ausgabe der AZ las, hätte ich angesichts der Coronazahlen explodieren können. Da taucht doch die Frage auf, wie kommt das? Meiner Meinnug nach sind da nur die Altenheime Schuld. Das zeigt auch ein Blick auf die Statistik. Von allen verstorbenen Menschen war ein Großteil in Altenheimen untergebracht.

Ich darf daran erinnern, dass wir im letzten Jahr bei einem Wert von 35 lagen. Wie ist es möglich, dass der Wert um das Vierfache steigt? Hier ist doch etwas nicht in Ordnung.

In Niedersachsen gibt es eine Handvoll Landkreise mit einem Inzidenzwert über 100. Die Verlängerung wurde nun bis zum 7. März beschlossen. Wie soll der Wert auf den Level von 35 gebracht werden, wie lange wird das noch dauern?

Der Durchschnittswert in Niedersachsen liegt bei 68. Bis wir hier im Landkreis Uelzen auf das Niveau von 35 gelangt sind, vergehen noch viele Wochen. Mir tun die Gastronomie und alle Geschäfte leid, die aufgrund der hohen Inzidenzzahl geschlossen bleiben müssen. Vor ein paar Monaten hörte ich von einem guten Freund, dass er immer noch auf die finzanzielle Hilfe vom Staat wartet.

Wenn das auch nicht klappt, wird es noch eine Welle von Insolvenzanmeldungen geben.

Vollkommen falsch ist es, auch für dieses Dilemma die Kanzlerin verantwortlich zu machen. Meiner Meinung nach liegt die Verantwortung im Gesundheitsministerium des Landes bei Frau Reimann. Ich glaube, dass sie der Sache gar nicht gewachsen ist. Hans-Otto Bürger, Lüder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare