Leidiges Thema aufgewärmt

Leserbrief zum Kommentar von AZ-Redakteur Bernd Schossadowski im AZ-Artikel "Fußgängerzone statt Slalomfahren":

Sind Mitarbeiter der AZ angehalten, ihr Blatt, für das sie arbeiten, zu lesen? Anscheinend nicht, sonst hätte Herr Schossadowski das leidige Thema Fußgängerzone – Veerßer Straße - nicht aufgewärmt, da am 27.10.2010 Bürgermeister Lukat nach demokratischer Abstimmung und Abwägung aller Vor- und Nachteile das Thema mit dem bekannten Ergebnis beendet hat. Ein Journalist sollte in einer Zeitung nicht seine eigenen Wünsche dauernd aufwärmen, dafür bezahlen wir nicht!

Margrit Niebuhr

Uelzen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare