Kinderbetreuung in Ebstorf

Andrea Wrobel schreibt einen Leserbrief zum AZ-Artikel „Kinderbetreuung in Ebstorf wird teurer“:

Da ist wohl etwas durcheinander geraten. In Ebstorf gibt es drei Waldkindergartengruppen, nicht zwei, mit insgesamt 45 Kindern. Und die Eltern der Waldkinder geben ihren Kindern, genau wie die Eltern der Hauskinder, Essen mit. Was die Wald- von den Hauskindern unterscheidet, ist die Mitgabe von Frischwasser zum Händewaschen, Malen oder Suppe kochen, Getränken (gibt es im Haus umsonst) und die Lieferung von Brennholz zum Heizen – denn im Wald gibt es weder einen Wasseranschluss noch Strom oder Heizung, alles beträchtliche Sachkostenfaktoren. Andrea Wrobel, Ebstorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare