Leserbriefe

Kurve bleibt gefährlich

Zu einem Leserbrief über einen Bericht zur neuen Tempo-30-Regelung an der Einmündung der Birkenallee in den Ostring in Uelzen schreiben die beiden Familien Niebuhr und Daasch aus Uelzen.
Kurve bleibt gefährlich

Rückepferde sind wirtschaftlicher

Zu „Gibt es einen Nachfolger für Edold?“ (AZ vom 14. September) schreibt AZ-Leser Arnold Kröger aus Barnsen:
Rückepferde sind wirtschaftlicher

Stühle sind ein schlechter Witz

Zum Bericht über die Verschönerung des Außenbereiches des Kurhauses in Bad Bevensen (AZ vom 23. September) schreibt Sonja Burmester aus Eitzen I:
Stühle sind ein schlechter Witz

Ehrwürdige Räume!

Zum Beitrag „Grenzmuseum zieht auf die Burg“ (AZ vom 13. September) schreibt Winfried Nowak aus Bad Pyrmont:
Ehrwürdige Räume!

Doppelmoral Wolf

Der Beitrag „Traurige Schaftage“ (AZ v. 13. September) beschäftigt Carsten Loosen aus Rätzlingen:
Doppelmoral Wolf

Sollten sich schämen

Mit dem Wahlkampf setzt sich Hans Kramer aus Altenmedingen auseinander:
Sollten sich schämen

„Für uns ist es auch vorbei“

Zum Beitrag „Traurige Schaftage“ (AZ v. 13. September) schreibt Bernhard Schulkowski aus Gerdau:.
„Für uns ist es auch vorbei“

Bürgermeister hat Vorbildfunktion

Ebstorfs Bürgermeister Heiko Senking hat ein AfD-Plakat, das vor der Geschäftsstelle des TuS Ebstorf hing, von einem Laternenpfahl abgenommen und später ein paar Meter weiter wieder angebracht. Bernd Meierding aus Bienenbüttel schreibt dazu:.
Bürgermeister hat Vorbildfunktion

Roulettespiel mit der Briefzustellung

Zum Beitrag „Und die Dörfer bluten aus“ (AZ v. 9. September) schreibt Harald Wiesinger aus Uelzen:.
Roulettespiel mit der Briefzustellung

„Bitte unterzeichnet fürs Glasfasernetz!“

Zu den Berichten über das Glasfaserprojekt des Landkreises merkt Hermann Brünjes aus Hanstedt I an:.
„Bitte unterzeichnet fürs Glasfasernetz!“

„Das Hassplakat muss weg“

Die Entscheidung von Ebstorfs Bürgermeister Heiko Senking, ein Plakat der AfD abzuhängen, hat bundesweite Reaktionen ausgelöst (AZ berichtete). Und auch unter den AZ-Lesern gibt es eine lebhafte Debatte.
„Das Hassplakat muss weg“

Vorbildlich für die Gemeinschaft

Uelzen. Es war ein ganz besonderer Abend, zu dem es mehr als 100 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in die Feuerwehrtechnische Zentrale an die Bartholomäiwiesen zog.
Vorbildlich für die Gemeinschaft

Der Blinker ist links...

Zum Leserbrief „Wo der Blinker ist“ (AZ v. 6. September) schreibt Bernd Schulze aus Bad Bodenteich:.
Der Blinker ist links...

Schutzgut Mensch

Den Beitrag „A 39: Die Stadt soll Position beziehen“ (AZ v. 2. September) kommentiert Jens Plagge aus Weste:.
Schutzgut Mensch

Die Wähler nicht demoralisieren!

Das TV-Duell vom vergangenen Sonntag um die Kanzlerschaft kommentieren zahlreiche AZ-Leser. So auch Dieter Wulkow aus Bad Bevensen:.
Die Wähler nicht demoralisieren!

Kein Hauskauf ohne Internet

Der geplante Ausbau des Glasfasernetzes in unterversorgten Gebieten beschäftigt weiter die AZ-Leser. So schreibt Michael Skinley aus Wiesbaden:.
Kein Hauskauf ohne Internet

Wo der Blinker ist

Wo sitzt denn nun der Hebel für den Blinker? AZ-Leser Martin Feck aus Klein Pretzier beschäftigt sich mit dem gestrigen Leserbrief von Rolf Bartels aus Bad Bevensen:.
Wo der Blinker ist

Besser als nichts

Zur Berichterstattung über die Ortsdurchfahrt von Bad Bodenteich („Flickenteppich auf der Fahrbahn“ vom 1. September) schreibt Joachim Schulze aus Bad Bodenteich:.
Besser als nichts

Verharmlosung kennt keine Grenzen

Zu der Berichterstattung „Misstöne vor Rassismus-Protest“ (AZ vom 22. August) äußert sich Fritz Kramer aus Himbergen:.
Verharmlosung kennt keine Grenzen

Der Sinn eines Blinkers

Die Abbiegesituation auf der Bundesstraße 4 Richtung Emmendorf beschäftigt auch Rolf Bartels aus Bad Bevensen:.
Der Sinn eines Blinkers
Leserbrief schreiben
Leserbriefe geben die Meinung des Verfassers wieder, mit der sich die Redaktion nicht immer identifiziert. Leserbriefe müssen den Vor- und Nachnamen sowie eine Adresse beinhalten – anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Gleiches gilt für handschriftlich verfasste Zuschriften.

Leserbriefe sollten nicht mehr als 2200 Schriftzeichen umfassen. Die Redaktion behält sich ungeachtet dessen Kürzungen vor. Die Veröffentlichung von Leserbriefen ist auf einen pro Autor und Kalendermonat begrenzt, um eine möglichst große Meinungsvielfalt abbilden zu können.

Der Leserbrief kann über dieses Formular an uns geschickt werden.
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Traumjob oder den neuen Mitarbeiter finden? Funktioniert!
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung
Ein echter Mehrwert: die Sonderthemen aus Ihrer Heimatzeitung

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen

Mit einem Klick ins Meer der AZ-Sport-Tabellen
„Haases Pfiff der Woche“
„Haases Pfiff der Woche“

Aus den anderen Ressorts

1899 dreht die Partie in Mainz, Bayer Leverkusen mit Rückschlag

1899 dreht die Partie in Mainz, Bayer Leverkusen mit Rückschlag

Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition

Guttenberg wünscht sich das Ende der Großen Koalition

Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau

Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico