Igel in Gefahr

Zum Thema Umweltschutz

Neulich, spätabends: alles war ruhig, nur der gelbe Sack an der Straßenkante schien ein Eigenleben zu führen. Er raschelte, bewegte sich hin und her und als ich nachschaute, saß ein Igel halb darin, auf der Suche nach Futter. Gefährlich für die Tiere, denn zum einen fressen sie so oft Teile des Plastiksacks, und zum anderen bleiben sie häufig mit dem Kopf in Dosen etc. stecken und sterben qualvoll. „Meinen“ Igel trug ich in den Garten und legte den Sack auf die Tonne, aber eine Nachbarin fand später einen Igel am Fuß ihrer Kellertreppe, einen Becher über der Schnauze; völlig hilflos war er die Treppe hinuntergefallen und zufällig gefunden worden, auch er lebte noch. Wäre er ins Gebüsch gekrochen... Darum: bitte legen oder hängen Sie die Säcke hoch oder am besten erst morgens nach draußen und sagen Sie es auch Ihren Nachbarn weiter. Vielen Dank.

Andrea Holtz

Ebstorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare