Grünpflege: Kritik berechtigt

Leserbrief kritisiert „unwürdigen Anblick“, AZ vom 13. September.

Die BfB hat wie Frau Hendel-Andabaka mal wieder recht. In Bad Bevensen regieren Bürgermeister und Herr Winter selbstherrlich nur für das Wohl der Kurgäste. Es entsteht der Eindruck, dass der „normale“ Bürger für die beiden Herren überhaupt keine relevante Zielgruppe ist. Außer er finanziert teilweise die Senioren-Tourismus-Träume. Beide Herren sollten mal konkret sagen, was Sie für Familien, besonders junge Familien, tun, um diese nach Bad Bevensen zu holen bzw. zu halten. Die Idee mit den ehrenamtlichen Paten finde ich dann hervorragend, wenn Herr Feller und Herr Winter je eine Patenschaft übernehmen und man bei der Pflege zusehen kann. Danke mal wieder, Frau Hendel-Andabaka. Ein Tipp: Es gibt noch so viele schöne Themen für Sie. Einmal die bescheuerte Kurbahn sowie die massiven Leerstände, gegen die – für den Bürger sichtbar – seit Jahren nichts unternommen wird.

Volker Ridder, Bad Bevensen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare