Gesetz ändern

Zum AZ-Artikel „Die Branche ist hilflos“:

Wieviel Sicherheitspersonal soll denn noch in den Zügen mitfahren? Man kann doch nicht in jedem Wagen 10 Mann postieren. Es müüste schon am Bahnsteig aussortiert werden. Es gab Zeiten da brauchte man eine Bahnsteigkarte, da man aber auf Personal verzichten will, wird diese Möglichkeit wohl nicht in Betracht kommen. Deshalb stimme ich einem Beförderungsverbot zu. Wer sich so benimmt und Personal und andere Fahrgäste mit Leib und und Leben bedroht, hat in einem Zug nichts mehr zu suchen,.

Das gilt auch für die sogenannten „Fußballfans“, denn die fallen auch immer wieder durch Pöbeleien und Gewalttaten auf. Das Hausrecht muss da doch wohl bei den Gesellschaften liegen müssen. Auch der Gesetzgeber ist endlich gefordert. Man muss der Polizei auch wieder die Mittel in die Hand geben, die sich brauchen um der wachsenden Gewalt besoffener Schläger und andere Gruppen Herr zu werden. Notfalls zu Eigensicherung mit dem letzten Mittel. Auch wenn es hier nichts zur Sache tut, aber wenn 20 besoffene Schläger die Polizei angreift, dann wäre es doch wohl endlich an der Zeit, dass man die Gesetze dahingehend ändert.

Michael Schulz,

Uelzen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare