Die ganz große Keule

Zu „Im Visier des Staatsschutzes“:

Na, da wird ja gleich die ganz große Keule gezogen– im Visier des Staatsschutzes, nur weil jemand graffitisiert?

Eckehard Niemann ist natürlich angreifbar wegen dieser Eselei. Wir sollten aber jedem Menschen, der ehrenamtlich äußerst aktiv auf vielen Feldern aktioniert, auch mal zugestehen, dass er mal eine Dummheit macht.

Seiner gesellschaftlichen Integrität tut sein Handeln keinen Schaden. Er ist ein grundsolider, untadeliger Mensch. Eckehard Niemann genießt selbstverständlich weiterhin unser uneingeschränktes Vertrauen.

Jörg Grützmann

Landesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (LBU) e.V.

Oldenburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare