„Fachmänner“ im Bauamt

Michael Schulz kritisiert die Arbeit im Bauamt:.

Was arbeiten da eigentlich für „Fachleute“ im Baudezernat? Jahrelang nur das Nötigste machen und das auch noch auf die lange Bank schieben. Und nun überrascht tun, wenn die Kosten für die Sanierung des Alten Rathauses explodieren. Jeder, der ein altes Gebäude besitzt, weiß, dass immer mehr zu erhalten und zu renovieren ist, als man auf den ersten Blick gesehen hat. Aber das Aussitzen scheint ja in Uelzen der übliche Weg zu sein. Das beste Beispiel ist ja wohl der „Uelzer Hof“.

Michael Schulz,

Uelzen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare