Etikettenschwindel rund um Farina

Zur Umbennenung der Farinastraße Erst einmal vielen Dank an die AZ. Und an die Bewohner der Farinastraße, die Unterschrieben haben. Auch wenn es nichts gebracht hat. Ich hatte noch einmal Herr Lukat und die vier Fraktionsvorsitzenden angeschrieben. Eine Antwort habe ich erhalten: Frau Schmäschke ist die einzige, die geantwortet hat. Bei den anderen ist Schweigen im Walde.

Mir wurde berichtet, dass sie das nicht wusste mit dem Kranz. Und die anderen alle, wohl auch nicht. Warten wir noch ein wenig. Toll war es jedenfalls,wie einige der Personen am Telefon über das Thema gedacht haben, und danach ganz anders darüber sprachen.Und wie jeder über den anderen denkt. Jetzt bin ich erst recht der Meinung, das der Straßenname Farinastrasse bleiben muss. Damit ehren wir den Toten,da er ja schließlich mal Bürgermeister war. Sonst ist das ja auch Etikettenschwindel.

Michael Frenzel,

Uelzen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare