Eine Institution wird verboten

Katrin und Belá Kiss zum Bevensener Hof:

Es ist ja schön, dass der Bevensener Hof renoviert wurde – nur dass dort nicht gefeiert wird, ist schade. Wenn in Bad Bevensen gefeiert wird, beschweren sich die Nachbarn. Von nah und fern kamen früher die nicht mehr ganz jungen Tanzbegeisterten in Nico’s Tanzcafé mitten in die Altstadt von Bad Bevensen. Sogar aus Hamburg und Gifhorn kamen manche Besucher, denn für die Disco ist man zu alt und für den Tanztee im Kurhaus noch zu jung. Es sollte sich eine Kurstadt eigentlich freuen, wenn abends nicht die Bürgersteige hochgeklappt werden, sondern Tanz für nicht mehr ganz jung und alt angeboten wird. Aber nein, ein Nachbar beschwert sich und allen Anderen wird der Spaß verdorben. Ein Freund aus Belgien sagte einmal: „Die Deutschen leben nur um zu arbeiten“. Er hatte Recht. Denn wenn in Deustchland mal gefeiert wird, beschweren sich die Nachbarn. Aber so sind die Deutschen: ordentlich, gründlich, aber bloß nicht zu laut!

Katrin und Béla Kiss, Bad Bevensen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare